Giftpflanze des Jahres 2024 - Blauregen

Blauregen (Wisteria)

Die Giftpflanze des Jahres wird seit 2005 jedes Jahr vom Botanischen Sondergarten in Hamburg-Wandsbek präsentiert. Mit dieser Aktion soll auf heimische Pflanzen mit giftiger Wirkung aufmerksam gemacht und über diese informiert werden.

2024 wurde der Blauregen (Wisteria) zur Giftpflanze des Jahres gewählt.

Durch seine auffälligen blauvioletten herabhängenden Blütenstände ist der Blauregen eine beliebte Zierpflanze und gehört genau wie der Goldregen zur Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Wie der Name vermuten lässt, bilden diese Pflanzenarten ihre Früchte in Form von länglichen Hülsen aus, die im Fall des Blauregens samtig behaart erscheinen und einen oder meist mehrere flache, rundliche Samen enthalten.

Auch die Toxizität von Blauregen und Goldregen ist vergleichbar, wobei die Wirkung der Inhaltsstoffe des Blauregens etwas schwächer ist. Alle Pflanzenteile, v.a. Samen, Hülsen und die Rinde, enthalten sogenannte Lectine und Saponine, die nach Verzehr zu heftigen Magen-Darm-Beschwerden mit Übelkeit, anhaltendem Erbrechen und schweren Durchfällen führen können. Diese Symptome können ein bis zwei Tage lang anhalten und zu massiven Flüssigkeits- und Elektrolytverlusten führen, wodurch auch Störungen im Herz-Kreislauf-System möglich sind.

Die Giftigkeit des Blauregens wurde früher überschätzt, dennoch kann bereits die Aufnahme geringer Pflanzenmengen, z.B. weniger Samen, insbesondere bei Kleinkindern zu ausgeprägten, behandlungsbedürftigen Beschwerden führen.

Bei Verdacht auf Vergiftungen mit Blauregen sollte der Giftnotruf kontaktiert werden!

Hier finden sie weitere Informationen zur Vergiftungsgefahr durch Goldregen.

Quellen

  • Blauregen - Giftpflanze des Jahres - Sondergarten Wandsbek - hamburg.de
  • von Mühlendahl K E, Oberdisse U, Bunjes R, Brockstedt M. Vergiftungen im Kindesalter. 4. Auflage. 2003 Georg Thieme Verlag. Stuttgart
  • BAnz AT 02.07.2021 B4.pdf (bundesanzeiger.de)
  • Kupper J, Demuth D. Giftige Pflanzen für Klein- und Heimtiere. 1. Auflage. 2010 Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. Stuttgart
  • Merative Micromedex. Wisteria sinensis. Zugriffsdatum 2024-03-28
  • TOXINZ Poisons Information. Zugriffsdatum 2024-03-28
  • TOXBASE. Wisteria spp. Update 06/2019
  • Hiller K, Bickerich G. Giftpflanzen. 1988 Enke Verlag. Stuttgart

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail:
Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 27.05.2024

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/giftpflanze-des-jahres-2024-blauregen.html