Holunder nicht roh verzehren

Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)

Aktuell steigen die Anfragezahlen zu Holunder beim Giftnotruf Erfurt wieder an. Häufig werden die Beeren im Freien von Kindern genascht. Jedoch gibt es auch immer wieder Fälle, in denen gesammelter und falsch verarbeiteter Holunder bei Erwachsenen zu Magen-Darm-Beschwerden führt.

Daher möchte der Giftnotruf Erfurt darauf hinweisen, dass Holunderbeeren bei Rohverzehr z.T. heftiges Erbrechen und Durchfall auslösen können. Auch Holundersaft sollte vor dem Trinken immer aufgekocht werden. Durch gekochten Holunder besteht keine Vergiftungsgefahr.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vergiftungsgefahr durch Holunder.

Zurück

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 22.09.2021

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/aktuelles-holunder.html