Risiken in der Poolsaison

Jedes Jahr im Frühjahr wird der heimische Swimmingpool in Betrieb genommen. Zur Wasseraufbereitung wird hier meist ein Chlorgranulat oder Chlortabletten verwendet. Den Giftnotruf Erfurt erreichen in diesem Zeitraum immer wieder Anfragen von Poolbesitzern, die nach dem Öffnen der Behältnisse einen Geruch nach Chlor wahrgenommen haben und nun eine Chlorgasvergiftung befürchten.

Chlorgas reizt die Augen und die Atemwege und kann in schweren Fällen zu einer Flüssigkeitsansammlung in der Lunge führen. Häufig kommt es im Umgang mit Chlorgranulat oder -tabletten jedoch nur zu einer leichten Reizung. Typische Symptome sind Brennen in den Augen und den Atemwegen sowie Reizhusten. In diesen Fällen sollte man sich umgehend an die frische Luft begeben und auch die Augen sollten gespült werden. Bei anhaltendem Reizhusten wird die Vorstellung im nächsten Krankenhaus empfohlen.

Eine schwere Chlorgasvergiftung äußert sich in deutlichem Reizhusten mit Luftnot. In solchen Fällen wird eine umgehende Krankenhausvorstellung empfohlen. Bei Atemnot sollte der Rettungsdienst (112) alarmiert werden.

Weiterhin kann es bei falscher Verwendung zu einer "Überchlorung" des Poolwassers kommen. Dann sind beim Baden Reizungen der Haut, Augen und Atemwege möglich. Auch hier wird empfohlen, sofort Augen und Haut mit reichlich frischem Wasser abzuspülen und sich an die frische Luft zu begeben. Im Fall einer starken Haut- oder Augenreizung sollte der entsprechende Facharzt aufgesucht werden. Bei Atemwegssymptomen gelten die gleichen Empfehlungen wie nach Kontakt mit Chlorgas.

Beim Verschlucken des Granulates bzw. der Tabletten sollte immer der Giftnotruf kontaktiert werden.

Weiterführende Informationen

Der Giftnotruf Erfurt wies bereits auf die Gefahren bei Fehlanwendung von Chlortabletten hin.

Zurück

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail: ggiz@ggiz-erfurt.de
Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 28.07.2021

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/Poolsaison.html