Verwechslungsgefahr beim Sammeln von Doldengewächsen

Die Pflanzenfamilie der Doldenblütler bzw. Doldengewächse (Apiaceae bzw. Umbelliferae) umfasst viele Pflanzen mit ähnlichem Aussehen und sehr unterschiedlicher Toxizität.

Neben essbaren Vertretern, die als Gemüse- (z. B. Möhre, Pastinake etc.) und Gewürzpflanzen (z. B. Dill, Liebstöckel etc.) eingesetzt werden, finden sich phototoxische (z. B. Bärenklau) sowie auch sehr giftige Vertreter (z. B. Schierling).

Während durch die phototoxischen Vertreter nach Hautkontakt vorwiegend verbrennungsähnliche Erscheinungen ausgelöst werden, kann der Verzehr eines giftigen Doldengewächses schwere Symptome bis zum Tod zur Folge haben.

Da sich viele Vertreter dieser Pflanzenfamilie optisch sehr ähneln, besteht beim Sammeln durch Unkundige eine hohe Verwechslungsgefahr!

Daher warnt der Giftnotruf Erfurt vor dem Sammeln und vor allem dem Verzehr von unbekannten Doldengewächsen. Diese sollten im Zweifel immer von Fachleuten identifiziert werden!

Bei Verdacht auf Vergiftungen mit Doldengewächsen sollte umgehend der Giftnotruf kontaktiert werden!

Zurück

Hinweis / Disclaimer

Internet: www.ggiz-erfurt.de
E-Mail:
Leitung: Dr. rer. nat. Dagmar Prasa
© Giftnotruf Erfurt 25.09.2023

c/o HELIOS Klinikum Erfurt
Nordhäuser Str. 74 / 99089 Erfurt
Telefon: 0361 73073-0
Fax: 0361 73073-17

Der Giftnotruf Erfurt weist darauf hin, dass trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Website die Nutzung der Daten auf eigene Gefahr erfolgt und insbesondere keine Gewähr für Aktualität, Vollständigkeit, Richtigkeit oder Fehlerfreiheit der Daten übernommen wird. Der Giftnotruf Erfurt haftet nicht für unmittelbare und mittelbare Schäden, die durch Nutzung der Daten entstehen.

Gedruckte Webseite: https://ggiz-erfurt.de/aktuelles-detail/verwechslungsgefahr-beim-sammeln-von-doldengewaechsen.html