Gifttiere: Anfragen aus Thüringen an das GGIZ Erfurt (2001-2010)

Zwischen 2001 und 2010 wurde der Giftnotruf Erfurt insgesamt 1494 mal wegen Vergiftungen durch Tiere konsultiert.

Die häufigsten Anfragen betrafen Kreuzotterbisse (225), Wespen- (179) und Hornissenstiche (118) u. Zeckenbisse (insgeamt 111).


Weitere Informationen zu Vergiftungen durch Tiere finden Sie untenstehend !


Honigbiene (Apis mellifera) PDF Dokument (57KB)

Hornisse (Vespa crabro) PDF Dokument (57KB)

Hundebiss PDF Dokument (72KB)

Insektenstiche allgemein PDF Dokument (97KB)

Kreuzotter (Vipera berus) PDF Dokument (46KB)

Krustenanemone (Palythoa sp.) PDF Dokument (91KB)

Ölkäfer (Meloidae) PDF Dokument (76KB)

Qualle PDF Dokument (33KB)

Rotfeuerfisch PDF Dokument (45KB)

Schlangenbisse allgemein PDF Dokument (57KB)

Skorpione PDF Dokument (57KB)

Spinnen (einheimische) PDF Dokument (104KB)

Wespe (Vespula germanica) PDF Dokument (57KB)

Vogelspinne PDF Dokument (89KB)

Zecke (Ixodes ricinus) PDF Dokument (33KB)

Hier finden Sie weitere Informationen zu Endemiegebieten der Frühsommermeningoencephalitis (FSME) und Impfempfehlungen des Robert Koch Instituts !

zurück zum Menü